Donnerstag 07.11.2019 um 20 Uhr

10-border.jpg

Border

 

S/Dänemark 2018

1 h 50 min 

Regie: Ali Abbasi

FSK: ab 16 Jahren

Eine durch einen angeblichen Chromosomenfehler als Außen-seiterin stigmatisierte schwedische Grenzbeamtin kann Scham, Angst und Wut riechen. Auf diese Weise macht sie Schmuggler ausfindig und bringt die Polizei auf die Spur eines Pädophilen-Rings. An der Grenze begegnet sie aber auch einem wesensverwandten Mann, der ihr ihre gemeinsame Herkunft enthüllt. Das grandiose Drama verwebt sozialen Realismus, Fantasy und skandinavische Mythologie zu einem zwitterhaften Werk, in dem aktuelle gesellschaftliche Debatten um Identität, Ausgrenzung und Rassismus anklingen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes grenzüberschreitender Ausnahmefilm.

"Border" – übrigens mit großartigem Make up – überschreitet mit seiner psychologisch-genauen Erzählweise die Grenzen des Genre selbst und eröffnet einen überraschenden Zugang zu Themen, die nicht nur Fabelwesen wichtig sind: Das Fremde und das Vertraute, Ausgegrenzt sein und Dazugehören. Dafür hatte Regisseur Ali Abbasi genau den richtigen Riecher. (MDR Kultur)

Guckloch, Kommunales Kino, Eingetragener Verein
Grieshaberstraße 19a, 78120 Furtwangen
1. Vorstand: G. Bäuerle
Telefon: 07723/1355
  • Facebook Social Icon
vhs_oberes-bregtal-400x200.png